Kompetenzzentrum Internetgesellschaft KIG

Die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sind ein wesentlicher Faktor für Wachstum und Beschäftigung. In Österreich stellt der IKT-Markt mit rund 18,6 Milliarden Euro Umsatz einen substantiellen Anteil von etwa 3,2% des BIP dar. Mehr als 74.700 Menschen sind in diesem Sektor beschäftigt, das sind 2,3% aller Beschäftigten. Rund 40% des Produktivitätszuwachses sind auf den fortschreitenden Einsatz von IKT zurückzuführen.

Daher haben der Herr Bundeskanzler, der Herr Vizekanzler, die Frau Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie und der Herr Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend mit dem Ministerratsvortrag vom 3. Februar 2010 das Kompetenzzentrum Internetgesellschaft (KIG) ins Leben gerufen. Die Konstituierung des Vorstandes der vier Ressortvertreter erfolgte am 23. März 2010.

Das KIG verfolgt vier Ziele und besteht aus dem Vorstand, der Generalversammlung und der Geschäftsstelle.

Falls erforderlich, sind Studien zu erstellen, um breite Entscheidungsgrundlagen in Fragen der IKT-Politik zu erreichen.

Weiterführende Informationen