Berichte des KIG

Das Kompetenzzentrum Internetgesellschaft hat der Bundesregierung regelmäßig einen Bericht über den Stand IKT zu übergeben. 

September 2017

Das Kompetenzzentrum Internetgesellschaft (KIG) legt jährlich einen Bericht über Ziele, Inhalte und Fortschritt von IKT-Projekten vor, die in Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlichen Stellen ins Leben gerufen worden sind. Die jährlichen Maßnahmenbündel werden als Prioritätenkataloge bezeichnet. Insgesamt wurden im Rahmen der Prioritätenkataloge bereits 74 Projekte initiiert. Davon konnten bislang 31 Projekte abgeschlossen werden, davon 12 Projekte im Jahr 2016. Für den aktuellen 4. Prioritätenkatalog wurden 28 neue Initiativen und Projekte ins Leben gerufen.  

Bericht zum 4. Prioritätenkatalog


Jänner 2016

Der Bericht zum 3. Prioritätenkatalog beschreibt 21 als prioritär gesehene Projekte des Kompetenzzentrums Internetgesellschaft und bietet einen Überblick über den Stand der Projekte aus dem 1. und 2. Prioritätenkatalog.

Bericht zum 3. Prioritätenkatalog


Juni 2013

Der zweite Bericht des Kompetenzzentrums Internetgesellschaft (KIG) zum IKT-Stand in Österreich wird vorgelegt. Für eine breite Palette an Schwerpunktthemen werden quantitative Analysen präsentiert, um einen Einblick in den IKT-Sektor Österreichs zu geben.

Eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse Juni 2013.

Bericht über den IKT-Stand in Österreich 2013


Dezember 2011

Das Kompetenzzentrum Internetgesellschaft (KIG) legt seinen ersten Bericht über den Stand der IKT in Österreich vor. Der Schwerpunkt dieses Berichts liegt auf quantitativen Größen. Mittels messbarer Indikatoren und Zahlen wird ein Überblick über den IKT-Sektor gegeben.

Eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse Dezember 2011.

Bericht über den IKT-Stand in Österreich 2011


Oktober 2011

Ziel der vorliegenden Publikation ist es, den Networked Readiness Index näher zu beleuchten, aber auch kritisch zu hinterfragen. Darüber hinaus soll diese Publikation einen Überblick über Technologieindizes alternativer Anbieter geben, Unterschiede zwischen ihnen herausarbeiten, sie auf ihre Brauchbarkeit und Bedeutung hin analysieren und schließlich ableiten, was ein bestimmtes Ranking bei einem Index für
Österreich bedeutet.

Publikation der RTR zum NRI